Neues aus dem VDE REGIO AACHEN e.V.

  • TWV HEADER

    Vernetzt, Digital, Elektrisch: der VDE Tec Summit 2018

    Ein Bericht von Frank Hartung:

    Es war zu erwarten: der Wandel des VDE von einem traditionellen Verband in ein modernes und innovatives Wissens-Netzwerk hat auch den alten VDE Kongress verändert, der in diesem Jahr zum ersten Mal in Berlin unter neuem Titel als VDE Tec Summit veranstaltet wurde. Und die Veränderung hat ihm gutgetan. Das Format zeigte sich modern mit einer gelungenen Kombination aus zentralen Plenumsveranstaltungen mit hochkarätigen Rednern, einer riesigen Videoleinwand, aufwändiger Licht- und Medientechnik und eigens für die große Leinwand vorproduzierten Videos sowie interaktiven Diskussionen in vielen Workshops zu aktuellen Themen. Gleichzeitig wurde die Tradition des VDE mit dem 125-jährigen Gründungsjubiläum gefeiert und in einer Abendveranstaltung gebührend gewürdigt. Bezeichnend für den frischen Wind im VDE: die 125-Jahr-Feier war weniger ein Rückblick in die Vergangenheit, denn ein Ausblick in die Zukunft und auf die Herausforderungen. Das Ambiente in einem ehemaligen, zum Veranstaltungszentrum umgebauten Paketbahnhof am Gleisdreieck nahe des Potsdamer Platzes passte dabei und verband architektonisch ebenfalls industrielle Tradition mit moderner Nutzung. Die Location bot genügend Platz für die 1.800 Teilnehmer, um in kleineren Räumen interaktiv und engagiert in vielen Sessions über die Themen zu diskutieren, die uns gerade umtreiben und beschäftigen. Alles stand dabei unter dem Oberthema der Digitalisierung und ihren technischen, industriellen und gesellschaftlichen Aspekten, die gerade alle Bereiche der Elektrotechnik und Informationstechnik verändern. Die einzelnen Workshops und Sessions wurden einerseits nach den Technologien Intelligent Automation, Artificial Intelligence, Mixed Reality, Smart Information, Future ICT und Cyber-Security, und andererseits nach den Anwendungsfeldern Energy, Industry, Mobility, Health, Living und Cyber-Security organisiert. Darin eingebettet waren auch die Anwendungsfelder und Aspekte wie Medizintechnik, Robotik, Virtual und Augmented Reality, 5G, digitale Zwillinge, Energiewende, E-Mobilität, Assisted Living, Batterien, Ladeinfrastruktur, IoT, Cloud und Plattformökonomie, um nur einige der Schlagworte zu nennen. Insgesamt 180 Dozenten gaben durch ihre Vorträge Impulse. Prominente Redner auf der Veranstaltung zum 125-jährigen VDE Jubiläum waren Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, der Siemens-Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser, Dr. Kegel als VDE-Präsident, und Björn Heyerdahl, Sohn des Archäologen Thor Heyerdahl. Die eigentlich geplante Videokonferenz mit dem Deutschen Wissenschaftsastronauten in der ISS, Dr. Alexander Gerst, musste wegen des im Oktober 2018 fehlgeschlagenen Sojus-Fluges und den daraus folgenden Planungsänderungen ausfallen; stattdessen berichtete aber Berti Meisinger, ESA Mission Director, über den Alltag an Bord und die Aufgaben der Astronauten. In das Programm eingebettet war die Verleihung mehrerer Preise und Ehrungen. Es wurden drei VDE-Ehrenringe verliehen (einer davon an Prof. Dr.-Ing. Jens-Rainer Ohm von der RWTH, siehe den getrennten Bericht in dieser twv), ein VDE Ehrenmitglied neu ernannt sowie die INVENT a CHIP Preise an Schülerinnen und Schüler verliehen. Der Austausch zwischen Studierenden und VDE Mitgliedern im Berufsleben war wie üblich ein weiterer wichtiger Bestandteil des Tec Summit. Das VDE YoungNet war mit 400 studentischen Teilnehmern stark vertreten. Dabei war die Aachener Hochschulgruppe mit 35 Teilnehmern wie immer eine der stärksten und reiste mit einem eigenen Bus an. Einige Studierende traten anlässlich der Fahrt nach Berlin neu in den BV Regio Aachen ein. Im Rahmenprogramm warben und informierten zahlreiche Aussteller, darunter auch studentische Projekte. So war auch das Team Sonnenwagen Aachen vor Ort, in dem Studierende aus Aachen ein durch Solarzellen gespeistes Elektromobil bauen und sich damit an internationalen Wettbewerben beteiligen. Ebenfalls aus dem Raum Aachen waren Mitarbeiter der Firma Ericsson, die Aktivitäten ihres Unternehmens im Bereich des autonomen Fahrens, unter anderem auf dem Aldenhoven Testing Center ATC, vorstellten. Insgesamt war der Tec Summit, den das Team unter VDE-CEO Ansgar Hinz fast 2 Jahre vorbereitet hat, somit erfolgreich, innovativ, informativ und vernetzend. Also so, wie man ihn vom führenden technisch-wissenschaftlichen Verband der Elektro- und Informationstechnik auch nach 125 Jahren erwartet. Die Herausforderungen werden uns weiter begleiten und der Diskussionsstoff auch bis zum nächsten Tec Summit nicht ausgehen.

     

    (fh)

    Adresse

    VDE Regio Aachen e. V.

    Neuenhofstraße 194
    52078 Aachen

    Tel. +49 241 4510323
    info@vde-aachen.de

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.